6 Dinge, die auf der Südhalbkugel anders sind

June 12, 2022 • 3 min to read • 🇩🇪 • Namibia
Content
  1. Jahreszeiten
  2. Satellitenschüsseln
  3. Sonnentrajektorie
  4. Mondphasen
  5. Sternenhimmel
  6. Toilettenspülung

Namibia befindet sich grob zwischen dem 17 und 29 Grad südlicher Breite und ist damit eines der 27 Länder, die komplett auf der Südhalbkugel liegen. Außerdem liegt es zwischen den Wendekreisen. Das hat einige interessante Folgen:

Jahreszeiten

Diesen Fact kennen wohl die meisten. Immer, wenn es auf der Nordhalbkugel Sommer ist, ist es auf der Südhalbkugel Winter (so wie auch jetzt gerade) und auch umgekehrt. Das liegt daran, dass die Rotationsachse der Erde (wodurch überhaupt erst der Äquator bestimmt werden kann und eine Unterteilung in Nord- und Südhalbkugel geschehen kann) im Gegensatz zur Umlaufbahn der Erde um die Sonne schief steht, nämlich um 23,5 Grad. Dadurch entstehen Jahreszeiten: Sommer ist dann, wenn die jeweilige Halbkugel der Sonne zugewandt ist. Klar ist auch, wenn eine Seite zugewandt ist, ist die andere abgewandt. Deshalb sind Sommer und Winter auf beiden Halbkugeln vertauscht.

Übrigens: Den nördlichsten Breitengrad, über dem die Sonne jemals senkrecht stehen kann, nennt man nördlichen Wendekreis. Und den südlichsten südlichen Wendekreis.

Satellitenschüsseln

Steile Satellitenschüssel an einem Funkmast auf dem Hoh Windhoek in Namibia
Steile Satellitenschüssel an einem Funkmast auf dem Hoh Windhoek in Namibia

Da ich vermutlich durch meine Masterarbeit vorbelastet bin, ist mir relativ schnell etwas aufgefallen: Viele Satellitenschüsseln sind viel steiler als in Deutschland (manche auch nicht, aber da ist dann fraglich, ob sie noch verwendet werden). Die meisten Rundfunksatelliten sind geostationär und fliegen über dem Äquator. Die fest-installierten Satellitenschüsseln auf Hausdächern, aber auch manche Satellitenschüsseln, die zur Internetversorgung dienen, sind auf diese ausgerichtet. Je nachdem, wo man sich auf der Erdkugel befindet, muss man andere Winkel einstellen. Je näher man am Äquator ist, desto steiler muss die Schüssel sein. Und während sie auf der Nordhalbkugel nach Süden schauen, schauen sie hier nach Norden.

Ausrichtung von Satellitenschüsseln auf der Erde

Der Weg der Sonne über das Firmament

Im Osten geht die Sonne auf, im Süden nimmt sie ihren Lauf, im Westen wird sie untergeh'n, im Norden ist sie nie zu seh'n.

— Volksweisheit

Das stimmt nicht immer! Während nördlich des nördlichen Wendekreises die Sonne immer im Süden am höchsten steht, steht sie südlich des südlichen Wendekreises immer im Norden am höchsten. Zwischen den Wendekreisen, also auch in Namibia, wechselt es je nach Jahreszeit: Im Winter wandert sie von Osten nach Norden nach Westen, im Sommer dann von Osten nach Süden nach Westen. Dazwischen gibt es sogar zwei Tage, an denen die Sonne fast exakt gerade über das Firmament wandert. Mittag steht sie dann direkt über dem Erdboden, was wohl dazu führt, dass man selbst kaum Schatten produziert.

Mondphasen

Der Mond wird von der Sonne beleuchtet. Meistens sieht man aber, dass nur ein Teil beleuchtet ist. Vielleicht kennst du auch die Regel, anhand der man bestimmen kann, ob es ein abnehmender oder zunehmender Mond ist, also ob man am nächsten Tag mehr oder weniger beleuchtet erscheint? Kann man ein Schreibschrift z um den Mond malen, ist er zunehmend, kann man ein a malen, ist er abnehmend.

Regel für zu- und abnehmenden Mond auf der Nordhalbkugel

Diese Regel funktioniert aber nur auf der Nordhalbkugel. Auf der Südhalbkugel ist es genau anders rum, da man von Süden auf den Mond schaut und nicht von Norden.

Zu- und abnehmenden Mond in Namibia

Außerdem liegt der Mond viel flacher am Himmel, je näher man am Äquator ist. Leider konnte ich dieses Phänomen mit meiner Handykamera nicht aufnehmen.

Sternenhimmel

Wo wir gerade bei Handykamera sind: Auch der Sternenhimmel ist anders, jedoch kann ich keinen eigenen Beweis bringen, denn mein Handy kann diese Schönheit des Sternenhimmels nicht aufzeichnen. Wenn man sich nicht gerade in der Stadt aufhält und es nicht bewölkt oder zu staubig ist, scheint es, als ob viel mehr Sterne sichtbar wären. Außerdem kann man sehr gut mit bloßem Auge den Nebel der Milchstraße sehen. Denn: Auf der Südhalbkugel schaut man in das Zentrum unserer Galaxie, während man auf der Nordhalbkugel aus der Galaxie hinaus schaut und mit Glück höchstens die äußeren Arme der Milchstraße zu sehen bekommt.

Toilettenspülung

Ob sich der Wasserstrudel in der Toilette beim Spülen anders herum dreht oder nicht, muss ich noch untersuchen ;)